Willkommen beim Kanu-Club Königswinter

- -    die nikolausfeier muss leider abgesagt werden    -

Aktuelles Echo (E-Echo_2021-02.pdf) vom 09.10.2021       (zu den älteren Ausgaben)


Nikolausfeier 04.12.2021 - muss leider abgesagt werden !!!

Wir wissen nicht, was möglich ist, daher möchten wir in keinem Restaurant reservieren, sondern coronakonform die Nikolausfeier als Nikolausfeuer draußen abhalten. Hierzu möchten wir uns am Bootshaus treffen und einen Ersatz für die abgesagten Weihnachtmärke bieten. Selbstverständlich gehört ein wärmendes Feuer ebenso zum Angebot, wie weihnachtliche Klänge. Auch für das leibliche Wohl wird gegen Taler gesorgt. Wir bieten Glühwein, Kinderpunsch, frische Waffeln und Reibekuchen an. Über eine zahlreiche Teilnahme freuen wir uns ebenso, wie über eine unverbindliche Anmeldung damit wir die Menge der benötigten Speisen planen können. Selbstverständlich sollen nicht nur große, sondern auch kleine Paddler kommen. Eine separate Nikoläuschenfeier wird es in diesem Jahr leider nicht geben.

Eiswasserfahrt 12.12.2021 - 09:00 Uhr (Bootshaus)

Wir hoffen, es kommen einige Kanuten zum gemütlichen Vorweihnachtspaddeln zusammen. Wer sich vor den Festtagen noch mal in frischer Luft bewegen möchte, trifft sich am 3. Adventssonntag um 9:00 Uhr am Bootshaus, um auf unserer Hausstrecke von Bad Hönningen nach Königswinter zu paddeln.
Und wichtig zur Kleiderordnung: Es besteht natürlich Neoprenanzug- und Schwimmwestenpflicht.

Weißwurstessen 09.01.2022 - 12:00 Uhr (Rhöndorf)

Das Weißwurstessen möchten wir in einen anderen Rahmen begehen, da wir aus dem vergangenen Jahr noch einen Plan zu erfüllen haben. Wir hatten im vergangenen Jahr vorgesehen, eine Wanderung auf den Friedhof zu Svens letzter Ruhestätte zu unternehmen. Aufgrund des geltenden Kontaktverbots war das nicht möglich. Wir möchten dies jetzt nachholen. Hierzu treffen wir uns um 12:00 am Ziepches Brunnen in Rhöndorf und wandern gemeinsam auf den Friedhof. Im Anschluss möchten wir uns am Bootshaus bei Kaffee und Kuchen treffen. Kaffee haben wir reichlich, Kuchenspenden sind willkommen.

1. Wanderfahrt an die Sieg (13.06.2021)

Für Kurzentschlossene geht die 1. Wanderfahrt an diesem Sonntag auf die Sieg. Wir treffen und um 10:00 Uhr am Bootshaus.

Abpaddeln am 18.10.2020

Am Sonntag, den 18. Oktober wollen wir die diesjährige besondere Saison offiziell beenden.
Dazu treffen wir uns um 11 Uhr zum Booteverladen am Bootshaus.
Für einen Corona gerechten Ablauf gilt im Bootshaus Maskenpflicht. Bei Fahrgemeinschaften aus verschiedenen Haushalten gilt dies auch.

Es war ein schönes Abpaddeln. Ein besonderer Dank an Inge für den Zwiebelkuchen und an Uli für das Catering und an Ralf für die Hilfe beim Auto versetzen.

Sonnenwendfeier 22.08.2020 – nach der Mitgliederversammlung

Die Sonnenwendfeier ist später als üblich und in angepasstem Rahmen geplant. Zu den Hygiene Maßnahmen gehören neben der bekannt Maskenpflicht im Bootshaus ein Handwaschbecken im Außenbereich, der Verzicht auf ein Salatbuffet, Spießbraten und ein gemeinschaftliches Bierfass. Getränke werden trotzdem, allerdings aus der Flasche angeboten. Der Grill wird sich in einem abgetrennten Bereich befinden und von einem festen Griller mit Maske und Handschuhe bedient werden. Ausgegeben wird ausschließlich Grillgut, auf Wunsch mit Senf, Ketchup oder Brötchen. Die Gäste sind gebeten, Salat oder sonstige Beilagen zum eigenen Verzehr selbst mitzubringen. Gläser und Geschirr sind vorhanden und durch unsere Spülmaschine unbedenklich. Der Vorstand hofft trotz der Umstände auf rege Beteiligung, da es auf der Wiese vor dem Bootshaus einfach ist, entsprechenden Abstand zu wahren.


Winterwanderung auf dem Mäanderweg am Sonntag, 08. März 2020

Das Ziel unserer diesjährigen Winterwanderung ist ein Fluss, den wir von zahlreichen Wanderfahrten kennen, die Sieg.


 


 

Liebe Kanutinnen, liebe Kanuten

In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von

S v e n    L u d w i g,

der am 5. Januar 2020 im Alter von 55 Jahren im Kreis seiner Kanuclubfreunde verstorben ist.

image

Es ist ein Abschied nicht nur von einem stets hilfsbereiten, tatkräftigen und langjährigen Freundes und KCK-Vorstandsmitgliedes, der seine letzte große Reise angetreten hat, sondern auch von einem engagierten Wassersportler, der auch mit seinen perfekten und humorvollen Bildershows generationsübergreifend begeistern konnte.

Aber auch seine Begeisterung zu erleben, falls seine dritte Leidenschaft, die Suche nach Dokumentationen zur königswinterer Stadtgeschichte z.B. mit dem Erhalt einer ihm noch fehlende Briefmarke zum Stadtjubiläum gekrönt wurde - auch dies war mir einmal vergönnt.

Thornton Wilder schrieb einmal:
Da gibt es ein Land der Lebenden und ein Land der Toten, und die Brücke zwischen ihnen ist die Freundschaft – das einzig Bleibende, der einzige Sinn.

Deshalb wird Sven uns allen, die ihn persönlich gekannt haben, auch in bester Erinnerung bleiben. Denn die Erinnerung ist auch ein Fenster, durch das wir den Verstorbenen sehen können, wann immer wir wollen.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie, der wir für die kommende Zeit viel Kraft wünschen – aber auch Zeit zu finden für dankbare Erinnerungen.

Ahoi Sven – und danke, dass wir Dich als Freund erleben durften.

Dieter Siegel




zurück zu den Berichten aus 2019