Informationen > Archiv > Bilder und Berichte zu Veranstaltungen aus dem Jahr 2013


Eiswasserfahrt bei mildem Wetter - Kleiderordnung wurde von allen beachtet

An der von mildem Wetter geprägten Eiswasserfahrt – klar, wenn man sie in den Herbst vorverlegt – nahmen am 3. Advent 7 vorbildlich mit Sicherheitsequipment versehene Kanuten teil. Doch das Equipment des Shuttlebunnys war besonders vorbildlich !!! So konnte einer gelungenen Eiswasserfahrt nichts im Wege stehen.
  •        
zu den Bildern

Nikoläuschentag auf der Bowlingbahn - Jugendgruppe des KCK räumt ab

Bonn Am Samstag Früh, haben wir (16 Kanuten des KCK) uns am Bootshaus getroffen, um gemeinsam in die Nikoläuschenfahrt zu starten. Zunächst sind wir mit der Bahn zum Bowling Center gefahren. Dort haben wir 2 Runden gespielt. Das hat richtig Spaß gemacht! Für die Kleineren wurde eine Bande in der "Kalle" hochgefahren. Die Großen haben ohne Bande gespielt. Nach dem Bowling spielen hat jeder eine Urkunde mit den gepaddelten Kilometern bekommen. Zum Abschluss gab es ein "Happy Meal" von McDonalds. Ich freue mich jetzt schon auf die Fahrt im nächsten Jahr!
(Text: Finn Thomas)
  •        
zu den Bildern

Gemütliche Nikolausfeier am Rhein - Paddler und Gaukler bei H & H

Königswinter Etwa 35 Freunde und Mitglieder des KCK trafen sie zur gemütlichen Nikolausfeier in der H & H Wein- und Bierwirtschaft, um sich am leckeren Essen und den Darbietungen des Gauklers Udo Jahns zu erfreuen. Und natürlich, um einen Weckmann mit nach Hause zu nehmen.
  •        
zu den Bildern

KCK-Hallentraining im Winter

Der Hallensport ist im zweiten Jahr bereits als fester Bestandteil im sportlichen Leben des Kanu-Club-Königswinter etabliert.
Zwischen 15 und 20 Kanuten unterschiedlichster Fitnesstufe treffen sich regelmässig zum Sport in der kalten Jahreszeit. Jeder kann beim Zirkeltraining sein Tempo selbst bestimmen und sich von Woche zu Woche in der Fitness steigern.

  •        

Kleine WW-Paddel-Tour zur Ahr am 10. November 2013

  •        

  •        

  •        

  •        

Paddeltour auf der Sülz am 02. November 2013

Auch in der kalten Jahreszeit gehen die Aktivitäten des KCK auf dem Wasser weiter. MIt angepasster Wärmeschutzkleidung ging es am 03.11. auf die Sülz. Bei mittlerem Wasserstand bringen besonders die zu befahrenden Wehre ein wenig Herzklopfen. Nach dem letzten Wehr, liegt ein landschaftlich schöner Abschnitt in dem sich die Sülz in Mäandern bis zur Mündung in die Agger schlängelt. Nach wenigen Metern auf der Agger endete die Fahrt in Lohmar.
  •        

  •        

  •      

KCK-Wintersport gesichert

Hallentraining ab dem 5. November 2013 in Bad Honnef

Unser diesjähriges Wintertraining stand auf der Kippe, da uns die Stadt Königswinter derzeit keine Hallenzeiten einräumen kann. Glücklicherweise haben wir in Bad Honnef Ersatz gefunden und können so nach den Herbstferien mit dem Hallentraining starten. Das KCK-Hallentraining ist, außer in den Schulferien, immer dienstags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr. Los geht es am 5.11.2013.
Es handelt sich um die Turnhalle der St. Josef-Schule, die Adresse sollte den Honnefer Mitgliedern gut bekannt sein, für unsere Königswinterer Mitglieder hier die Anfahrt: Von Königswinter aus über die Hauptstraße nach Bad Honnef fahren. Hinter der Volksbank links in die Schülgenstraße und nach wenigen Metern rechts in die Clemens-Adams-Straße abbiegen. Am Ende links in die Rommersdorfer Straße abbiegen, die Einfahrt zur Turnhalle ist auf der linken Seite an der Ecke Rommersdorfer Straße / Schülgenstraße.
Wir werden wie im letzten Jahr immer mit etwas Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining anfangen und danach wechselnde Ballspiele spielen. Wie üblich bieten wir Breitensport an, d.h. es ist jeder willkommen und keiner muss Angst haben, zu unsportlich zu sein. Wir hoffen auch in diesem Winter viele von Euch beim Training begrüßen zu können.

Abpaddeln bei sommerlichem Herbstwetter

Bad Hönningen/Königswinter Zum Abschluss der diesjährigen Paddelsaison fand am Sonntag, dem 20. Oktober 2013 das traditionelle Abpaddeln des KCK statt. 14 Kanuten trafen sich am Bootshaus. Schnell waren die Boote verladen und los ging es zur Einsatzstelle nach Bad Hönningen. Mit flotter Strömung und einem nur kurzen Aufenthalt im Bootshaus Sinzig paddelte man flussabwärts nach Königswinter.

  •        
weitere Bilder

Einige Kanuten hatten sichtlich Spaß bei ordentlichem Wellengang das Unkeler Loch zu passieren – andere saßen mit im Boot und mussten das Wasser wieder heraus lenzen. Wie gut, dass der Kanut immer eine Flasche für besondere Bedürfnisse dabei hat... Und der Rest ließ es eher gemütlich angehen und nutzte den Rückenwind – mitunter unter zu Hilfenahme eines Regenschirms – so dass gegen 16:00 Uhr alle Teilnehmer wieder wohlbehalten am Bootshaus angekommen sind. Und zum Abschluss der wilden Fahrt wurden sie mit Kaffee und Kuchen sowie mit Gyros mit Bratkartoffeln belohnt.
(Text und Paddelbilder: Ralf Schettler)

Gemütliches Winzerfest in Königswinter

Gutes Wetter und beste Stimmung an der KCK-Weinbude

Königswinter Das Winzerfest in Königswinter war auch in diesem Jahr wieder für alle Mitwirkenden und offensichtlich auch für die Gäste des KCK eine gelungene Veranstaltung.

  •        
weitere Bilder

KCK-Damentour an die Weser

Traditionelles Sport- und Kulturprogramm der Kanu-Club-Frauen in Höxter

Wie jedes Jahr verbinden die Frauen des Kanu-Club Königswinter ihre Damentour mit einem sportlichen und einem kulturellen Teil - in diesem Jahr ging die Fahrt nach Höxter an der Weser. Auf dem schönen Streckenabschnitt zwischen Bad Karlshafen und Höxter wurden 25 km gepaddelt - vorbei am Westrand des Solling, den beeindruckenden Felspartien der "Hannoverschen Klippen", bis zur alten und reizvollen Stadt Höxter. Bei einer informativen Stadtführung lernten die KCK-Frauen viel von der westfälischen Kreisstadt mit ihren vielen denkmalgeschützten Fachwerkhäusern kennen. Der letzte Tag war dem Besuch der ehemaligen Benediktinerabtei und des Schlosses Corvey gewidmet. Diese ereignisreiche Drei-Tage-Fahrt, die allen Beteiligten viel Freude machte, hat bewiesen, dass der Kanu-Club Königswinter immer etwas Besonderes zu bieten hat.

  •          
(Text: Rosemarie Werther, Bilder: Die KCK-Damen)

Rheinschwimmen des KC Unkel

Unkel Das hatten wir auch noch nie: der Kanu-Club Königswinter hat in diesem Jahr beim Rheinschwimmen des KCU die kleinste Gruppe gestellt! Lediglich Peter Klaus hatte sich für den KCK zum Schwimmen angemeldet. Einen Preis gab es für diese Leistung allerdings nicht.

  •     

Kleine und feine Rur-Tour

Heimbach/Obermaubach Die 4. Wanderfahrt führte 9 Kanuten an die Rur in der Eifel. Bestes Wetter, ein Fluss, der auch sportlicheren Ansprüchen gerecht wird und ein gemütlicher Ausklang in Obermaubach machten diese Fahrt wieder zu einem Touren-Highlight.

  •      

Unser Erster Vorsitzender ist unter der Haube

Alexander und Jessica haben geheiratet

Königswinter-Heisterbacherrott Der Erste Vorsitzende des KCK, Alexander Siegel, hat am 13. Juli 2013 seine langjährige Freundin Jessica zum Traualtar geführt. Der Kanu-Club hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, dem Brautpaar und seinen Gästen durch ein Paddel-Spalier eine Aufwartung zu machen.
Wir wünschen den Beiden alles Gute!

Sonnwendfeier am Bootshaus am 22. Juni 2013

zu den Bildern

2. Wanderfahrt auf der Sieg am 08. Juni 2013

zu den Bildern

Wildwasser-Wochenende in Bayern vom 29. Mai bis 02. Juni 2013

zu den Bildern

Große Herrentour an die Donau vom 29. Mai bis 02. Juni 2013

zu den Bildern

Pfingsttour an die Sauer vom 17.-20. Mai 2013

zu den Bildern

Erste Wanderfahrt des Jahres auf dem Rhein am 05. Mai 2013

Die erste Wanderfahrt führte uns aufgrund der niedrigen Wasserstände in den umliegenden Kleinflüssen auf den guten, alten Vater Rhein. Dieser hatte allerdings Wasser im Überfluss und dementsprechende Strömung, so begann die Fahrt unüblich weit entfernt von Königswinter im 33 Stromkilometer entfernten Leutesdorf. Belohnt wurden die Teilnehmer für die weitere Anreise durch den Anblick eines Ausbruchs des Geysir von Andernach auf dem gegenüberliegenden Rheinufer. Die Wanderfahrt führte einen Teil links und einen Teil rechts vorbei an Hammerstein zur Mittagspause nach Sinzig und von dort aus bei bestem Paddelwetter zurück nach Königswinter wo wir den Ausblick auf den neu gestaltete Drachenfels endlich ohne Kran genießen konnten.
(Text: Alex Siegel, Bilder: Frank Thomas)
  •        
zu den Bildern

Start in die neue Saison - Anpaddeln am 14. April 2013

21 Kanuten und ein Hund eröffneten die neue Paddel-Saison

Nachdem am Morgen beide Bootsanhänger geladen waren, führte uns die erste Tour des Jahres - das offizielle Anpaddeln - auf unserer Hausstrecke von Bad Hönningen nach Königswinter. Kurz vor 12:00 Uhr waren alle auf dem Wasser und bei flotter Strömung ging es erst einmal bis zum Bootshaus nach Sinzig. Wenn auch noch nicht nötig, so aber doch Tradition, wurde hier die erste und einzige kleine Pause eingelegt. Bald ging es dann gemütlich und bei immer schöner werdendem Wetter weiter den Rhein hinunter. Gegen 16:00 Uhr erreichten alle gemeinsam Königswinter. Bei einem leckeren Essen und Getränken ließen die Kanuten den Abend am Bootshaus ausklingen.

zu den Bildern

Winterwanderung "light" durchs Siebengebirge am 17. März 2013

"Hoffentlich seid ihr auf dem Wasser besser als beim Wandern..."

Siebengebirge – Schon die erste Winterwanderung fiel mangels Interesse aus. Und auch der zweite Versuch war kaum besser besucht. Ganze 5 KCK-Mitglieder trafen sich am Königswinterer Bahnhof, um durch das noch schneebedeckte Siebengebirge zu Wandern und im Restaurant Margarethenkreuz Rast zu machen. Dort oben stießen dann immerhin noch 7 Mitglieder dazu, um die vorbestellten und einladend arrangierten Plätze wenigstens zum Teil auszufüllen. Da kann man nur hoffen, dass Herr Bachem Recht behält...

  •        

Neuer KCK-Vorstand im Amt

Jonas Sander zum neuen Jugendwart gewählt

Königswinter - Der KCK hat einen neuen Vorstand – und endlich wieder einen Jugend-wart. Der KCK hielt die Jahreshauptver-sammlung in seinem Bootshaus in Königswinter ab. Der Rückblick des Vorstandes über das abgelaufene Geschäftsjahr verlief positiv. Aus sportlicher Sicht konnte eine im Vergleich zum Vorjahr deutlich größere Paddelkilome-terzahl verkündet werden. Insgesamt paddelten die Kanutinnen und Kanuten in der vergange-nen Saison 7.365 Kilometer, Michael Ziegert führt die Rangliste mit 699 Kilometern an. Das verbesserte Trainingsangebot wurde von den Mitgliedern positiv begrüßt, so bot der Verein in der Paddelsaison 2012 je 3 Trainingstage in der Woche an, die sich an unterschiedliche Leistungsklassen richteten und hielt auch in der Winterpause den Trainingsbetrieb mit Gymnastik und Ballspielen in der Turnhalle Königswinter aufrecht. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes wurde unter dem Versammlungsleiter Ernst Wilhelm von Oepen der alte Vorstand von den Mitgliedern ausnahmslos wiedergewählt: Alexander Siegel wurde als Erster Vorsitzender genauso in sei-nem Amt bestätigt wie Ralf Schettler als Zweiter Vorsitzender und Sven Ludwig als Schriftführer und Fotowart. Die Vereinskasse verwaltet auch in der kommenden Saison Ro-semarie Siegel als Kassenwartin, um den Er-halt der Boote und des Bootshauses kümmert sich weiterhin Michael Ziegert als Boots- und Bootshauswart. Julia Hölterhoff, Regina Knoblich, Rosemarie Werther und Frank Thomas wurden als Beisitzer bestätigt.
Der in den vergangenen Jahren unbesetzte Posten des Jugendwarts konnte neu besetzt werden: Jonas Sander übernimmt die Vertre-tung der Jugendgruppe auf Vorstandsebene. Finanziell musste ein Verlust für das abgelau-fene Geschäftsjahr verbucht werden, was durch den alten und neuen 1. Vorsitzenden Alexan-der Siegel allerdings relativiert wurde: "Der Verlust entstand durch sinnvolle Investitionen in die Vereinsausstattung, wird von dafür ge-bildeten Rücklagen gedeckt und hat daher keine negativen Auswirkungen auf die Zah-lungsfähigkeit des Vereins. In erster Linie ver-folgen wir als gemeinnütziger Verein keine wirtschaftlichen Interessen, sondern die Förde-rung des Sports und der Gemeinschaft. Der KCK investierte 2012 in die Zukunft und wird diese Strategie auch 2013 fortsetzen."
Bliebe noch zu erwähnen, dass sich Klaus Goldbach in diesem Jahr den Ermunterungs-preis der Jugendgruppe des KCK verdient hat, indem er wohl im Boot gesessen haben soll, er es aber versäumte, dies auch im Fahrtenbuch zu dokumentieren (was der ganzen Herrentour-Gruppe offenbar schwer fiel). Und so war ihm der "Kaiser-Wilhelm-Kopf" in diesem Jahr nicht zu nehmen...

Historisches gesucht !

Vielleicht habt Ihr ja noch zu Hause alte Bilder, die Ihr auf Kanu-Touren oder zu Karneval gemacht habt, oder Ihr habt Berichte über den KCK aus der Zeitung ausgeschnitten, besitzt noch alte gedruckte KCK-Echos vergangener Schriftführer oder könnt Filme, Videos oder Tonaufnahmen Euer Eigen nennen – Dieter Siegel und Sven Ludwig würden gerne diese Dinge sichten und dem KCK erhalten.
Wenn Ihr also noch historische KCK-Schätze besitzt, tretet bitte mit Dieter oder Sven in Kontakt. Dafür ein herzliches Dankeschön.



Die akustische Zeitreise durch 60 Jahre KCK Geschichte kann für fünf Euro bei Alexander Siegel (ahoi@kckoenigswinter.de) bestellt werden.



zurück zu den Berichten aus 2012